Home Eyeglass Lenses Ein Schritt in die Zukunft mit Shamir, Big Data und künstlicher Intelligenz

Ein Schritt in die Zukunft mit Shamir, Big Data und künstlicher Intelligenz

Es ist keine Science-Fiction, es ist real. Die Zukunft der Augenheilkunde ist da!

September 8, 2020

 

Wir alle haben Science-Fiction-Filme gesehen oder Bücher gelesen, in denen Computer und Maschinen gelernt haben, wie Menschen zu denken und sich auch so zu verhalten. Und wir haben von Forschern und Wissenschaftlern gehört, die versuchen, Computern und Maschinen „beizubringen“, Dinge selbständig zu lernen, genau wie wir Menschen es tun. Diese Szenarien, die auch als künstliche Intelligenz (KI) bezeichnet werden, sind Realität geworden und revolutionieren jeden Aspekt unseres Lebens.

Aber was genau ist künstliche Intelligenz?

Künstliche Intelligenz (KI) ist ein Bereich, der es Maschinen ermöglicht, große Datenmengen zu analysieren und Muster in diesen Daten zu erkennen, aus Erfahrungen zu lernen und sich zu verbessern und menschenähnliche Aufgaben zu erfüllen.



Wie revolutioniert KI unser Leben?

KI wird in fast jeder Branche eingesetzt, vom Gesundheitswesen über den Transport, den Einzelhandel, das Finanzwesen, das Bankwesen, die Produktion, die Wissenschaft und viele weitere. Wir begegnen ihr in fast allem, was wir tun – ob wir es merken oder nicht. Jedes Mal, wenn wir eine Reise online buchen, Netflix oder Siri nutzen, eine Produktempfehlung auf Amazon erhalten, Facebook öffnen oder bei Google nach etwas suchen, arbeiten KI-Algorithmen im Hintergrund.

Hier sind einige Beispiele für KI-gesteuerte Projekte, die uns einer Zukunft immer näher bringen, die wir uns noch vor wenigen Jahren nicht hätten vorstellen können:

• Selbstfahrende Autos – Auch bekannt als fahrerlose oder autonome Autos, nutzen KI, um ihre Umgebung wahrzunehmen und zu verstehen“, wann sie Funktionen wie Bremsen, Spurwechsel, Navigation und mehr ausführen müssen. Das ermöglicht ihnen, mit wenig oder gar keinem menschlichen Eingreifen zu fahren.“

• „Microsoft Hannover“ – bringt Biomedizin und Informatik in einem Projekt namens „Hannover“ zusammen, das mit Hilfe von Algorithmen vorhersagt, welche Medikamentenkombinationen für Krebspatienten am effektivsten sind, um auf Basis dieser Informationen die Behandlungen pro Patient personalisiert.

• Robotic Process Automation (RPA) nutzt Software-Roboter, um sich wiederholende Aufgaben zu automatisieren, die normalerweise von menschlichen Mitarbeitern erledigt werden. Im Finanzwesen werden sie bereits ausgiebig eingesetzt, um Aufgaben wie Transaktionsverarbeitung, Betrugserkennung, Kreditwürdigkeitsprüfung, Compliance-Überwachung und Auditing durchzuführen.“

Shamir bringt KI und Big Data auf den Markt der Augenoptik

Wir bei Shamir haben das enorme Potenzial erkannt, das in der Nutzung von Big Data und KI steckt, um unsere Mitarbeiter zu unterstützen und die Erfahrung unserer Kunden zu verbessern. Wir glauben, dass die Optik- und Augenoptikbranche wie viele andere Bereiche, von der Nutzung der KI nur profitieren kann. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, KI-Technologien einzusetzen, um unsere Design-, Herstellungs-, Betriebs-, Marketing- und Vertriebsprozesse noch weiter zu optimieren.

Eines unserer ersten großen Projekte war ein umfangreiches Forschungsprojekt, bei dem diese Methoden zum Einsatz kamen. Die Idee war, das Sehverhalten von Presbyopen im Alter zwischen 40 und 80 Jahren zu analysieren, um eine Reihe von Gleitsichtgläsern anbieten zu können, die deren unterschiedlichen Sehbedürfnissen gerecht werden. Mit anderen Worten: Ziel war es, das Einheitsmodell durch ein intelligenteres Modell zu ersetzen, das die unterschiedlichen Lebensstile und Sehbedürfnisse von Presbyopen berücksichtigt.

Anhand einer großen Datenbank mit Daten von 5 Millionen Gleitsichtglasbestellungen aus den letzten Jahren analysierte Shamir die Sehbedürfnisse, die anhand des Lebensstil und der täglichen Aktivitäten der Presbyopen definiert werden, einschließlich Autofahren, Lesen und der Nutzung von Smartphones/Tablets. Diese Informationen wurden mit einer Analyse der verschiedenen Sehzonen und dem Visual Age™ korreliert, das das physiologische Alter des Auges darstellt und in der Regel mit dem chronologischen Alter des Patienten zusammenhängt.

Die Forschung ergab, dass…
Die Forschung ergab, dass jüngere Presbyope eine gute Lösung für digitales Lesen und Unterstützung für dynamisches Sehen benötigen; Presbyope mittleren Alters zeigen ausgewogenere Bedürfnisse und fortgeschrittene Presbyope benötigen insbesondere eine gute Lösung für Fern- und Nahsehen. Zusätzlich zu dieser Forschung wurde KI in computergestützten Werkzeugen eingesetzt, um menschliche Intelligenz zu imitieren, indem Logik, Wenn-Dann-Regeln und Entscheidungsbäume verwendet und in Shamirs fortschrittlicher Eye-Point Technology AI™, Continuous Design Technology™ und der Visual AI Engine™ implementiert wurden.

Dieser integrierte Ansatz führte zur Entwicklung von Shamir Autograph Intelligence™, das 12 verschiedene Designkonzepte umfasst, die eine optimale Sehlösung für junge, mittlere und fortgeschrittene Presbyope bieten. Egal, ob Ihre Kunden 45 oder 65 Jahre alt sind, sie können jetzt das beste Design erhalten, das optimal auf ihre Sehbedürfnisse und ihr Visual Age™ abgestimmt ist.

Sehen Sie sich dieses Video über Shamir Autograph Intelligence™ an und treten Sie in die Zukunft der Augenheilkunde ein!

We thought you may also find these interesting...
September 8, 2020
Helfen Sie Ihren Kunden die Auswirkungen von Blaulichtexposition auf ihre Augen zu verstehen

Die meisten Ihrer Kunden wissen wahrscheinlich, wie wichtig es ist, ihre Augen vor den UV-Strahlen der Sonne zu schützen (und wenn sie es nicht tun, empfehlen wir ihnen, dies zu betonen). Aber wie viele von ihnen wissen, dass es auch wichtig ist, sie vor blauem Licht zu schützen?

Read more
< Back to Blog

Wie geht es weiter?

Abonnieren Sie unsere neuesten Trends, Produkte und Nachrichten

 

Kontaktieren Sie Shamir